Gran Canaria Strand

Was Gran Canaria außer Strand noch so kann

In Reisen by shavethewhales11 Comments

Die Dünen von Maspalomas: Auch, wenn du wirklich nur zum Strandliegen da bist, sind die Riesendünen nicht weit und einfach zu schön, um sie auszulassen
Wenn es windig ist, lohnt sich ein Spaziergang am meisten. Dann siehst du, wie der Wind den Sand durchkämmt und ihr Muster ständig verändert. Sandrinnsale fließen lautlos glitzernd in der Nachmittagssonne, an anderen Stellen sind es ganze Sandkaskaden, die von den Seiten der Dünen fallen. Der Sand in der Luft tanzt als anmutige Glitzerwolke durch deine Fotos. Für mich hat es angefühlt, als würde ich durch ein surreales, sich ständig änderndes Bühnenbild wandern.
Maspalomas DünenMaspalomas DünenMaspalomas DünenMaspalomas Dünendünendünen
Der botanische Garten ist ein riesiger Park, für den du genug Zeit mitbringen solltest. Teils naturbelassene Wildheit, teils hübsch angeordnete Beete. Du kannst auf überwachsenen Wegen zu einem Aussichtspunkt wandern und den Garten von oben bewundern.
Meine Lieblinge waren die Kakteen. Man kann sie hier in allen Formen bestaunen. Als kugelrunde Kissen, mit dichtem Flaum, als hätten sie sich für den Winter gut eingepackt, mit Blüten garniert oder meterhoch wie glatt-grüne Bäume. Mir war nie bewusst, wie viel Charakter so ein Kaktus haben kann.
Der Eintritt ist frei und allein der Weg, der durch die Berglandschaft zum Garten führt, ist sehenswert.
viera y clavijoviera y clavijoviera y clavijoviera y clavijoviera y clavijoviera y clavijo
Das Bergdorf Artenara: Im Norden der Insel regnet es zwar ein bisschen mehr, dafür haben die Hügel hier die Farbe von frisch gepresstem Avocadosaft. Grüne Hügel, auf die die Morgensonne gezackte Schatten wirft, das sind Landschaften, die man erstmal nicht mit den Kanaren verbindet. Inmitten der Hügel schmiegen sich Höhlen in die Felsen. Hier haben die indigenen Einwohner der Insel Malereien hinterlassen. Zu den Höhlen kommt man am besten zu Fuß, ein Wanderweg ist von Artenara ausgeschildert.
Auf dieser Höhe wachsen Heilkräuter, die es nur hier gibt. Der Artenara Höhlen-Shop bietet Behandlungen mit diesen Kräutern an.
Das einzige Museum Artenaras zeigt das traditionelle Leben der Menschen hier und wie sie Steinhöhlen zu Wohnungen verwandelten.
Bergland Gran CanariaArtenaraArtenaraArtenaraArtenaraArtenaraArtenara WandernArtenaraArtenara
Wer trotz allem lieber am Strand bleibt, geht doch mal früh morgens hin. Dann zeigt sich der Himmel als Aquarell, dessen Farben allmählich ineinanderlaufen…
strandstrandstrandkatzenWOLKEN
Meine Gran Canaria Liste ist nicht vollständig und freut sich über Ergänzungen. Wenn ihr noch was kennt, her mit den Tipps!

Comments

  1. Pingback: Blog-Tourist #25: Unsere Top-Auswahl interessanter Reiseberichte - Expedia.de Blog

  2. Das sind ja wirklich super Bilder, da bekommt man ja Lust auf Urlaub. Ich war 1980 auf Cran Canaria und kann mich an das alles sehr gut erinnern.
    Liebe Grüße Sigrid

    1. Author

      Dankeschön liebe Sigrid. Und gut zu wissen, dass sich so wenig verändert hat, dass du alles noch erkennst

  3. Hallo,
    wirklich ganz tolle und authentische Bilder. Das ist das Gran Canaria in dem ich lebe und liebe! Und welches wir mit unseren individuellen Tagesausflügen auch unseren Besuchern immer zeigen möchten. Wir nehmen interessierte Touristen mit in die grüne Berglandschaft und zeigen die Vielfältigkeit von Gran Canaria, welche die meisten gar nicht kennen bzw. erwarten. Ich finde Deine Fotos zeigen die tatsächliche verwunschene Schönheit der Insel. Vielen Dank dafür.
    LG

    1. Author

      Liebe Melanie, herzlichen Dank für deinen Kommentar und auf dass mehr Touristen auch die verwunschene Seite der Insel kennenlernen :)

  4. Wow, wirklich schöne Fotos! Als wir das letzte Mal dort waren, sahen wir außer Party leider nicht viel ;) Gehört aber ja ein bisschen auch dazu ;) LG Armin

    1. Author

      Hallo Armin, danke für die Rückmeldung :) Und klar, Party muss auch mal sein!

  5. Wunderschöne Fotos, die mich inspirieren dort hin zu reisen und die Insel einmal zu erforschen.
    Einige kanarische Inseln habe ich bereits besucht, jede hat seinen besonderen Charme.

    Liebe Grüße….Karin

Leave a Comment